CD "Atavistic Music" Extreme Jazz — World Premiere Improvisations

Alexander Suleiman, Violoncello - Yojo, Klavier

 

Extreme Jazz - Alexander Suleiman, Violoncello - Yojo, Klavier


CD-Reihe "Crazy Edition"

"Atavistic Music" - Extreme Jazz... oder Klassik?
Der Cellist Alexander Suleiman und der Pianist Yojo haben auf Anregung von Franz Hummel einen neuen Improvisations-Stil entwickelt, der wie eine sehr freie Extremform des Jazz klingt, jedoch auch an die unterschiedlichsten Erscheinungen der Avantgarde anknüpft.
Die einzelnen Stücke tragen Titel, deren Assoziationsradius sie zu charakteristischen Unikaten werden lässt. Beim Publikum haben die beiden Solisten damit bereits aufsehenerregende Live-Erfolge erzielt. Ihre neue, naturhafte Spielweise nennen sie „Atavistic Music“, einzelne Stücke schlicht „Atavistics“.
Dieses Album erscheint in der TYXart-Reihe "Crazy Edition", und zeigt die außergewöhnliche Virtuosität und Musikalität der beiden Ausnahmekünstler, die mit dieser Einspielung erstmals zusammen als Duo auftreten.


»Himmelsmusik — [...] Eine Wahnsinnsenergie breitet sich aus. [...] Suleiman und Yojo spielen so ausgelassen, als seien die Instrumente eben erst erfunden worden. [...] Letztendlich aber ist diese Musik eine Feier des durch schiere Virtuosität entgrenzten Spiels.
Musik und Klang: jeweils ****'* 4,5 Sterne = sehr gut/hervorragend
«
FONO FORUM - Klassik Jazz HiFi - fonoforum.de, Tilman Urbach (August 2014)

»[...] entfesselte Klänge, "Phantasiegestöber" [...] - tonal gänzlich losgelöste Klangspiele: mal wild durcheinander wirbelnd, mal ruhig und getragen [...] Spieltechnisch höchst anspruchsvoll. Wechselnd steht das Klavier oder das Cello im Vordergrund, das ganze Tonspektrum auslotend [...] Extrem stimmt sicher [...]
Interpretation: **** 4 Sterne
«
ensemble - Magazin für Kammermusik (Juni-Juli 2014)

»Voller temporeicher Spiel- und Reaktionsfreude: Der Pianist Yojo und der Cellist Alexander Suleiman überzeugen
[...] dieser Pianist kennt keine Genregrenzen! Und wenn sich hier mit Alexander Suleiman noch ein Cellist an seine Seite gesellt, der das Saiten-Abenteuer liebt, gibt das im Ergebnis einen ebenso wilden wie intelligenten Ritt durch die Tonräume.
«
concerti – Das Konzert- und Opernmagazin - concerti.de (September 2014)

»CD-Tipp!«
AboutJazz.de (online September 2014)

»CD-Tipp!
[...] Ohne tonale Fesseln improvisieren sich die Musiker einmal quer durch die Register und wieder zurück – ein wildes Abenteuer, das von der Intelligenz und Reaktionsschnelligkeit der beiden lebt. [...]
«
Stuttgarter Zeitung, Hans Joerg Wangner (14.07.2014)

»Musikalische Grenzgänge [...] mit furiosen Einspielungen und freien Improvisationen.
[...] mit großem künstlerischem Enthusiasmus und technisch bravourös. [...] Yojo hat keine Hemmungen, ist im Gegenteil offen und neugierig auch Dinge auszuprobieren, die im Musikbetrieb umgangen werden. Das zeigt sich auch an seiner neuesten Einspielung „Atavistic Music“, frei improvisierten Duo-Aufnahmen mit dem Cellisten Alexander Suleiman. Diese ist bezeichnenderweise in der Reihe „Crazy Edition“ erschienen und trägt im Untertitel die Bezeichnung „Extreme Jazz“.
«
Mittelbayerische Zeitung, Michael Scheiner (07.03.2014)

CD-Vorstellung!
...von der SR2 KulturRadio - Redaktion in der Radiosendung "Mouvement" am 27.02.2014




CD-Programm / Trackliste:

Atavistic Music - Extreme Jazz - World Premiere Improvisations

01 Feuerwerk / Fireworks 02:54
02 Sternenhimmel / The Starry Sky 04:44
03 Schimpansenstreit / Chimpanzee Fight 03:48
04 Nachtgeister / Ghosts of the Night 05:56
05 Piano solo 05:20
06 Cello solo 05:22
07 Nirwana / Nirvana 06:51
08 Unruhige Nacht / A Troubled Night 04:54
09 Geheimnisse / Secrets 03:56
10 Tausend und eine Nacht / A Thousand & One Nights 03:10
11 Glasperlenspiel / Glass Bead Game 03:40
12 An die ferne Geliebte / To the Distant Beloved 03:18
13 Ludus tonalis 07:49


Ersteinspielung und Erstveröffentlichung!

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 61min 50sec | Booklet-Text: DE, EN, FR, JP, CN
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Crazy Edition" | VÖ: ab 03/2014
» Bestell-Nr.: TXA14042 | GTIN (EAN): 4250702800422
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Weitere Informationen zu den Künstlern:
www.alexander-suleiman.com
www.yojopiano.de

Weitere CDs mit Alexander Suleiman:
TRIO ZERO: Out of the Blue - Collective Compositions
Chopin - Schumann - Atavistic Music

Weitere CDs mit Yojo:
Yojo, 17, Piano - Neue CD 2013
Yojo, 15, Piano - Debut-CD 2012




Atavistic Music - Extreme Jazz

Kürzlich sagte Yojo, er würde gerne einmal Notenzeilen durch den nächtlichen Sternenhimmel ziehen, um sich mit einer absolut fremden, kosmischen Musik zu befassen. Die poetische Metapher hat uns angeregt, über Form, Stil und Klang musikalischer Gattungen neu nachzudenken. Die funktionale Harmonik ist uns allen eingebrannt und die diversen Fluchtversuche aus ihr haben unerwartet neue Regelwerke hervorgebracht und verschraubt, die die musikalische Freiheit am Ende doch wieder begrenzten. Mag sein, dass die "Natur" der Musik in diesem Punkt unerbittlich ist.

In der alltäglichen Unklammerung durch immer mehr Gesetze und Verordnungen, die jede noch so kleine Entscheidung regulieren, und als Opfer des Überwachungswahnsinns, der seine vergiftende Bahn bis in unsere innersten Kapillaren zieht, brauchen wir Rückzugsgebiete, Freihandelszonen des Denkens und Fühlens, des Unorganisierten, um überhaupt noch atmen zu können.

Deshalb haben Alexander Suleiman und Yojo Christen zusammen mit dem Komponisten Franz Hummel einen musikalischen Stil entworfen, für den entgrenzte Fantasie und großes instrumentales Können notwendig sind, der sich aber auch die Freiheit erlaubt, das Instrument so zu "be-greifen", als sei es eben erst erfunden worden. Dadurch entstehen Klänge, Strukturen und Abläufe, die von unseren vielfältigen musikalischen Erfahrungen nur marginal beeinflusst werden.

Einerseits eröffnet solch ein "atavistischer" Umgang mit Musik den Blick ins "Chaos" der Töne und löst den befreienden Rausch völliger Unabhängigkeit aus, andererseits strukturiert er mit den uns antrainierten Fähigkeiten das Fremde, Neue. Alle intellektuellen Planungskonstrukte sind damit obsolet.

Erstaunlich, dass unsere "Atavistic Music" umso befriedigender und schöner ist, je höhePhantasie und technisches Können der ausübenden Musiker sind und je mehr sie diese einzuschränken versuchen. Trägt also die neue Spiel- und Improvisationsart nicht längst wieder den Keim menschlichen Strukturwillens in sich und ist vielleicht gerade dieser es, der uns in den Putz einer alten Mauer die unglaublichsten Figuren hineinphantasieren lässt?

Eines der wichtigsten Ergebnisse hieraus ist für uns, dass nicht nur die Spieler den kreativen Prozess erzeugen, sondern auch das aktiv zuhörende Publikum, und die alten Gewohnheiten sich erst nach vielmaligem Hören einer aufgezeichneten Episode wieder bemerkbar machen.





Tags: Keywords Alexander Suleiman Violoncello Cellist Yojo Christen Pianist Klavier
Neue CD 2014 Atavistic Music Extreme Jazz Improvisationen Ersteinspielungen
GTIN EAN 4250702800422 Bestell Nummer TXA 14042
TYXart Crazy Edition Labelcode LC28001

Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de