CD "Sandro Blumenthal: Kammermusik" Klavierquintette op.2 und op.4, 4 Lieder

Sophie Klußmann, Sopran - Oliver Triendl, Klavier - Daniel Giglberger, Violine 1 -

Hélène Maréchaux, Violine 2 - Corina Golomoz, Viola - Bridget MacRae, Violoncello

Sandro Blumenthal: Klavierquintette opp. 2 & 4, Vier Lieder


Von der Akademie zur Avantgarde - Exklusive Kammermusik von Sandro Blumenthal

Die vorliegende achte CD in dieser Kammermusik-Reihe ist dem venezianischen Komponisten Sandro Blumenthal (1874–1919) gewidmet, einem vielseitigen Wandler zwischen den etablierten und den avantgardistischen Welten der deutschen Musik- und Kulturlandschaft um 1900.
Nach einem verheißungsvollen Beginn als Komponist ernster Musik wandte er sich dem Kabarett zu und wurde zu einem bedeutenden Liedersänger der Kleinkunstbühnen.

»Schwerer ist es, das Gedächtnis der Namenlosen zu ehren als das der Berühmten.«
Walter Benjamin

Schwerer mag es sein, häufig ist es aber auch reizvoller, gleicht doch der Weg durch die noch dunklen Regionen der Menschheitsgeschichte einer wahren Schatzsuche, die immer wieder ungeahnte Preziosen zutage fördert. Zur Euphorie des Finders über seine Entdeckung gesellt sich sein Verdienst, einen mal größeren, mal kleineren Teil der Vergangenheit erschlossen und damit vor dem Vergessenwerden bewahrt zu haben. Über München um 1900, eines der wichtigsten deutschen Kunst- und Kulturzentren jener Zeit, ist viel geschrieben worden, meist allerdings nur über die namhaftesten Protagonisten dieser goldenen Ära der Stadt wie Thomas Mann und Richard Strauss. Kaum Beachtung fanden hingegen viele der weniger berühmten und erfolgreichen Künstler, die die Szene jedoch ebenso entscheidend beeinflussten.
Zu ihnen zählt der Komponist und Sänger Sandro Blumenthal. Bekanntheit erlangte er vor allem durch sein Wirken als Kabarettsänger, doch weist ihn sein Frühwerk, dem diese erste Einspielung seiner Werke gewidmet ist, als ebenso begabten Komponisten "ernster Musik" aus. [...]
(Textauszug aus dem CD-Booklet von Judith Kemp)

Eine Co-Produktion mit BR KLASSIK / Eine Album-Co-Produktion mit der Joachim-Wollenweber-Edition.



CD-Kritik und Empfehlung
Portal "OpusKlassiek.nl", Niederlande / BeNeLux, Aart van der Wal (online, 05/2017)

CD-Tipp - Wiederentdeckung!
»Es gebe keine zu Unrecht vergessenen Komponisten, soll ein Professor mal gesagt haben. Neugierige Musikenthusiasten jedoch werden mit schöner Regelmäßigkeit eines Besseren belehrt. Zum Beispiel von dem Label TYXart, das Interpreten eine Plattform bietet, die zumindest Interessantes, oft aber auch Berührendes, ja Sensationelles vom Staub der Archive befreien. [...]
In der Tonsprache irgendwo zwischen Brahms und Strauss, beherrschte Blumenthal ein spätromantisches Idiom, das in seinem schwärmerischen Gestus ganz ohne billige Effekte auskommt - was [Pianist Oliver Triendl,] Daniel Giglberger und Hélène Maréchaux (Violinen), Corina Golomoz (Viola), Bridget MacRae (Cello) und nicht zuletzt die Sopranistin Sophie Klußmann mit großem Elan unterstreichen. Eine hinreißende Bereicherung des Repertoires!
«
Stuttgarter Zeitung, Deutschland (06.06.2017)

CD-Besprechung
»[...] Die Musik ist zweifelsohne sehr schön und handwerklich ebenso gediegen wie kunstvoll gemacht [...] Sie verleitet zum Schwelgen und Träumen, so könnte man die Werke Blumenthals am ehesten beschreiben. Hier herrschen romantische Emphase und musikalische Idylle in Perfektion.
Das wird auch von den Musikern uneingeschränkt so transportiert. Sie spielen Blumenthals Quintette D-Dur und G-Dur mit großartigem Schwung und machen dem Hörer diese Musik nach allen Regeln der Kunst schmackhaft.
«
Portal "klassik-heute.de", Deutschland, Guido Krawinkel (online, 08.06.2017)



CD-Programm / Trackliste:

Sandro Blumenthal (1874–1919)

Klavierquintett D-Dur op. 2 / Piano Quintet D major Op. 2
Allegro moderato
Adagio espressivo
Scherzo. Prestissimo
Finale. Molto lento – Allegro con fuoco

Vier Lieder / 4 Lieder
Non pensare a me ! (Romanza)
M’incontri per la strada...
Ah non languir ! ...
Erntelied

Klavierquintett G-Dur op. 4 / Piano Quintet G major Op. 4
Adagio sostenuto – Allegretto deciso e con moto
Andante cantabile assai sostenuto
Scherzo. Velocissimo
Finale. Allegretto quasi a piacere – Allegro assai vivace e brillante


Ersteinspielungen / Album-Erstveröffentlichung!

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 70min 51sec | Booklet-Texte: DE, EN, FR, JP
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Classics" | © 2017 | VÖ: ab 05/2017
» Bestell-Nr.: TXA16079 | GTIN (EAN): 4250702800798
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Zur siebten CD dieser Kammermusikreihe: "Robert Fuchs: Sämtliche Werke für Violoncello und Klavier"

Zur sechsten CD: "Felix Draeseke: Kammermusik"

Weitere Informationen zum Verlagsprogramm der neuen
Joachim-Wollenweber-Edition: jarmandi.de




Tags Keywords Sandro Blumenthal Quintett Lieder
Klussmann Triendl Giglberger Maréchaux Golomoz MacRae TYXart Labelcode LC28001 4250702800798 TXA16079



Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de