CD "WANDERER" Werke von Mendelssohn, Liszt, Schostakowitsch, Chabrier, Debussy, Schubert

Jamina Gerl, Klavier

 

WANDERER - Jamina Gerl, Klavier


Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust, der leichten Fußes die Welt durchschreitet. Im Wandern spiegelt sich auch das Urbild romantischer Bewegung und Seelenqual: die Sehnsucht nach der fernen Geliebten, die Heimatlosigkeit des einsam verlorenen Menschen.
Franz Schubert hat dieses Bild entscheidend geprägt. Seine Wanderer-Fantasie ist gedanklicher Ausgangspunkt dieser Aufnahme, die indes bewusst auch die lichte Seite des romantischen Wanderns in den Blick nimmt. So führt das Programm von Felix Mendelssohn und seiner Reise durch Schottland zu musikalischen Stimmungsbildern von Liszt bis Debussy. Sie erzählen von Wäldern, der Welt der Gnome und Naturgeister sowie von fantastischen und exotischen Tänzen. Venezianische Gondellieder bringen uns hernach vom Land stimmungsvoll übers Wasser und leiten uns auf den verschlungenen Windungen des Canale Grande bis hin zur L'Isle joyeuse, jener Insel der Freude, die als Reich der Liebe und Glückseligkeit gilt.

Konzerte im In- und Ausland brachten der jungen deutschen Pianistin Jamina Gerl (geb. in der Beethoven-Stadt Bonn) stets beste Kritik. So betitelte die New Yorker Presse ihr Orchester-Debüt als "Triumph für alle Beteiligten" und "Klavierkonzert 'Rach 3' bezwungen."
Neben ihren vielseitigen Konzertprogrammen wird stets poetisch inspiriertes Spiel, bemerkenswerte Virtuosität sowie ein reich schattiertes, differenziertes Ausdrucksvermögen betont, oft auch ihre künstlerische Tiefe, technische Souveränität und besonderes Gespür für Klangfarben. Gerl spielt neben vielen europäischen Ländern auch in Japan, China und in den USA. Dort trat sie u.a. mit Orchestern wie dem New York Concerti Sinfonietta Orchestra (Paul Hostetter), dem Arctic Chamber Orchestra, dem Fairbanks Youth Orchestra (George Rydlinsky) und dem Fairbanks Symphony Orchestra (Eduard Zilberkant) auf. Konzerte und zahlreiche Wettbewerbserfolge (zuletzt 1. Preis der International Shining Stars Rachmaninoff Piano Concerto Competition 2013 in New York) führten sie bereits in renommierte Konzertsäle wie die Carnegie Hall, Steinway Hall New York, Beethoven-Haus Kammermusiksaal, Illsley Ball Nordstrom Recital Hall, Mannes College Concert Hall, Tonhalle Düsseldorf und Munetsugu Hall Nagoya.


Kostenlose Hörbeispiele dieses neuen CD-Albums!


FONO FORUM - CD-Tipp mit Stern - Empfehlung des Monats!
»[...] Das Versprechen, das bereits die schöne inhaltliche Konzeption gibt, wird von Jamina Gerl auch inhaltlich gehalten: Die Bonnerin verfügt über eine wahrhaft brillante Technik, besitzt einen enormen musikalischen Instinkt und ein sensibel-waches Ausdrucksvermögen. Herrlich, wie sie mit klangvollem, dunkel gefärbtem Ton in die romantische Welt [...] eintaucht [...]
Mit dieser Debut-CD, der hoffentlich bald weitere Aufnahmen folgen mögen, hat die Pianistin einen erstklassigen Einstand gegeben.
«
Musik und Klang: Höchstbewertung! (5 Sterne ✩✩✩✩✩ = exzellent)
fonoforum.de Magazin FONO FORUM (Ausgabe 2-2017)

»hr2 kultur CD-Tipp!«
hr2 kultur (Sendung mit Live-Moderation vom 23.10.2016)

Review and Recommendation!
»[...] And everyting here is performed with just the right amount of character, élan and expressive depth to take the listener along on a musical journey unique to each one. A well engineered recording, clear piano sound, booklet notes of interest and beautiful packaging, all help and make this a piano recording worth having.«
Classical Music Sentinel, Canada (April 2017)

»[...] eine Debut-CD, die das Spiel einer wahrlich interessanten Künstlerin hören lässt.«
pianonews.de Magazin PianoNEWS, Carsten Dürer (1/2017)

rbb kulturradio | Do 20.04.2017 | 20:04 Uhr | Talente und Karrieren: Klavierdebüts auf romantischen Pfaden - Jamina Gerl
rbb kulturradio (20.04.2017)

CD-Besprechung und Empfehlung: Bonner Pianistin zeigt Klasse
»[...] Franz Liszts Klavierfassung des Schubert-Liedes steht übrigens an vorletzter Stelle des wunderbar durchkomponierten Konzept-Albums. Als beeindruckendes Finale schließt sich dem Schuberts Wanderer-Fantasie an, die sich motivisch auf das Lied bezieht. Hier zeigt sicht Jamnina Gerl als Virtuosin ersten Ranges, deren kraftvolles und dennoch fein artikuliertes Spiel die technischen Schwierigkeiten des Stückes vergessen lässt. [...] Sie spielt mit großer Klarheit und Brillanz, hat einen schönen ausgebildeten Sinn dafür, Melodielinien sehr gesanglich zu phrasieren.«
Bonner Generalanzeiger, Bernhard Hartmann (23.10.2016)

»Tief empfundene Wanderung - CD-Kurzrezension und Tipp«
pizzicato.lu Luxembourg, Remy Franck (20.11.2016)

CD-Besprechung und Empfehlung!
»[...] Es wirkt alles wie aus einem Guss, technisch, einfallsreich, fantasievoll, in einem bezaubernden Farbspektrum, die Sätze bis ins letzte Detail vorgestellt, der dynamische Diskurs in seinen vielen Abstufungen, die fein nuancierten Noten, was zwei meisterhafte Klavierhände erkennen lässt. Die Fortissimi gehen nie auf Kosten des edlen Flügelklangs, immer behalten die Pianissimi ihren Kern. [...] Die Aufnahme lässt kein Detail unbelichtet. Der Flügel-Klang ist zudem prächtig zu hören. Darüber hinaus hat der Klavierstimmer eine sehr gute Arbeit geleistet. Jamina Gerl, con amore!«
OpusKlassiek Niederlande, Aart van der Wal (online 02/2017)

»CD-Empfehlung!«
kulturexpress.de (10-11/2016)

'Klassik Heute' Empfehlung & "CD der Woche" (Jan. 2017)!
»[...] Umsichtig illustrierend, souverän in den technisch heiklen Sektionen und ohne jede Ermüdung in den Schikanen der finalen "Fuge" gelingt Jamina Gerl die Wanderer-Fantasie. Im langen Schatten der überragenden Richter-Einspielung für mein Empfinden eine der überzeugendsten Darstellungen des Stückes überhaupt.«
klassik-heute.de Deutschland, Peter Cossé (online 26.11.2016)

CD-Besprechung und Tipp!
Interpretation, Klangqualität, Repertoirewert: 4 Sterne ✩✩✩✩ - sehr gut!
klassik.com (online 18.02.2017)

CD-Vorstellung und -Tipp
Frankenpost (27.02.2017)

WDR3 TonArt - Interview: Pianistin Jamina Gerl auf Wanderschaft
Auf klassischen Debüt-CDs findet sich häufig eine bunte Mischung brillanter Lieblingsstücke. Nicht so bei Pianistin Jamina Gerl. Sie hat für ihr Debüt das Thema "Wanderer" gewählt und spricht mit Oliver Cech über Wanderschaft, Isolation und die Epoche der Romantik.

WDR 3 TonArt (08.11.2016)

CD-Tipp!
»[...] Stilsicherheit, Genauigkeit im Detail, Gespür für fein differenzierte Klangfarben!«
Coburger Tageblatt, Jochen Berger (04.08.2017)

»CD des Tages!«
ORF - Ö1 Österreich, Sendung "Ö1 bis zwei" (07.03.2017)

Album Recommendation and Interview
»[...] The recordings of the Wanderer Fantasy I listen to most often are by Alfred Brendel on Vox and Elisabeth Leonskaja on Teldec, but I suspect I will be playing Gerl's version frequently. Her CDs sound engineering is excellent. [...]
Hers is a career I will follow with extreme interest. Wanderer displays a talent that is ripening wonderfully.
«
Fanfare Magazine USA (online 03/2017)




CD-Programm / Trackliste:

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847)
Fantasie op. 28 (13:54)

Franz Liszt (1811–1886)
Waldesrauschen, Gnomenreigen (08:17)

Dmitri Shostakovich (1906–1975)
3 Phantastische Tänze op. 5 (03:50)

Emmanuel Chabrier (1841–1894)
Bourée Fantasque (06:04)

Felix Mendelssohn-Bartholdy
3 Venezianische Gondellieder
(g-Moll, fis-Moll, a-Moll) (07:25)

Claude Debussy (1862–1918)
L’Isle joyeuse (06:03)

Franz Schubert (1797–1828)
Der Wanderer (06:30)
Wanderer-Fantasie op. 15 D 760 (21:14)


Album-Erstveröffentlichung!

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 73min 17sec | Booklet-Text: DE, EN, FR, JP
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Classics" | VÖ: ab 10/2016 ff.
» Bestell-Nr.: TXA16082 | GTIN (EAN): 4250702800828
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Weitere Informationen und Konzerttermine der Künstlerin:
www.jaminagerl.com




Tags: Keywords Wanderer Jamina Gerl Piano GTIN EAN 4250702800828 Order TXA 16082 TYXart Labelcode LC28001

Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de