"DIE PAPST-BENEDIKT-ORGEL" 1. Internationale Orgelwoche 2007

Gerda Heger, Sopran

Helene von Rechenberg – Robert Kovács, Orgel

Papst-Benedikt-Orgel - Int. Festwoche 2007


Orgel und Gesang

Die Papst-Benedikt-Orgel der ehrwürdigen Päpstlichen Basilika "Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle" in Regensburg hat sich nach ihrer Weihe durch Papst Benedikt XVI. im September 2006 innerhalb kurzer Zeit als ein international anerkanntes und bei Organisten außerordentlich beliebtes Instrument etablieren können.
Nach dem großen Erfolg der ersten CD-Produktion der Orgelfestwoche 2006 (Katalog-Nr. TXA13018) präsentieren sich mit dieser zweiten Aufnahme, aufgenommen im Rahmen der "1. Internationalen Orgelwoche 2007", erstrangige Künstler der jüngeren Generation, die ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Diese Einspielung zeugt neben der musikalischen Leistung der Künstler einmal mehr von der großen Klangpracht und Vielfalt des neuen Instrumentes über alle musikalischen Epochen hinweg.



Programm / Trackliste:

DIE PAPST-BENEDIKT-ORGEL — 1. Int. Orgelwoche 2007
in der Päpstlichen Basilika und Stiftskirche
Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle in Regensburg


Dietrich Buxtehude (1637-1707)
Toccata F-Dur BuxWV 156

Nicolas de Grigny (1672-1703)
aus dem Gloria der Orgelmesse:
Et in terra pax, Récit de tierce en taille, Dialogue

Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901)
Sonate No. 20 F-Dur op. 196:
Präludium, Intermezzo

Frank Martin (1890-1974)
aus: In terra pax
Vater unser *

Helene von Rechenberg, Orgel — * Gerda Heger, Sopran


Johann Sebastian Bach (1685-1750)
aus den 6 Schübler-Chorälen:
Wachet auf, ruft uns die Stimme BWV 645
Ach bleib bei uns, Herr Jesu Christ BWV 649

Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901)
Fantasie-Sonate As-Dur op. 65:
1. Grave — Allegro

Sigfrid Karg-Elert (1877-1933)
aus: Choralimprovisationen op. 65
Nun danket alle Gott (Marche triomphale), Nr. 59

Improvisation über das Marienlied »Wunderschön prächtige«

Robert Kovács, Orgel

» Als Download weltweit erhältlich über alle bekannten Portale
» Gesamtspielzeit Album: 72min 04sec
» Format: digital/Download | Reihe "Chromart Classics"
» Bestell-Nr.: TXA13019 | GTIN (EAN): 4250702800194

Weiterführende Informationen:
www.papst-orgel.de
www.alte-kapelle.de
www.papstorgelregensburg.de
www.mathis-orgelbau.ch

Eine weitere CD mit der Papst-Benedikt-Orgel:
Die Papst-Benedikt-Orgel - Festival 2006


VORANKÜNDIGUNG
Weitere CDs in der Serie Chromart Classics erscheinen demnächst.




Mit diesem Album legt der Verein zur Pflege der Kirchenmusik in der Stiftskirche Userer Lieben Frau zur Alten Kapelle e. V. zusammen mit TYXart eine Auswahl von Orgelwerken vor, die bei der 1. Internationalen Orgelwoche 2007 auf der Papst-Benedikt-Orgel eingespielt wurden. Die renommierten Interpreten Helene von Rechenberg (Wien/München), Gerda Heger (Klagenfurt) und Robert Kovács (Budapest/Wien) sind Preisträger internationaler Wettbewerbe.

Vier der ausgewählten Komponisten waren berühmte Organisten ihrer Zeit: Johann Sebastian Bach (1685-1750), Dietrich Buxtehude (1637-1707), Nicolas de Grigny (1672-1703) und Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901).

Johann Sebastian Bach veröffentlichte, um seine Einnahmen zu verbessern, 1746 Transkriptionen aus seinen Kantaten für die Orgel. Er ließ sechs Orgelchoräle bei Johann Georg Schübler aus Zella in Thüringen verlegen. Zwei davon sind auf dieser Einspielung zu hören: »Wachet auf, ruft uns die Stimme« (nach BWV 140) und »Ach bleib bei uns, Herr Jesu Christ« (nach BWV 253).

Die Toccata F-Dur von Dietrich Buxtehude und »Et in terra pax«, »Récit de tierce en taille« sowie »Dialogue« von Nicolas de Grigny aus seiner Orgelmesse sind Beispiele aus dem 17. Jahrhundert.

Sätze aus den Orgelsonaten von Johann Gabriel Rheinberger dokumentieren die Orgelmusik der süddeutschen Nachromantik. Sigfrid Karg-Elert (1877-1933) ist vertreten mit dem »Marche triomphale« aus seinen Orgelkompositionen großen Stils. Ursprünglich Parteigänger der Musik seiner Gegenwart wie Debussy und Schönberg, wandte er sich später wieder einem konservativen harmonisch-polyphonen Stil zu.

Der Schweizer Komponist Frank Martin (1890-1974) kommt mit einer Transkription zu Wort: »Vater unser« aus »In terra pax«. Nach dem Einfluss von César Franck gelangte er zu einem ganz persönlichen Stil, der sich von modaler Diatonik bis zur Atonalität erstreckt.

Eine Improvisation über das Lied»Wunderschön prächtige«, das in den Diözesen Budapest, Wien und Regensburg gesungen wird, rundet die Aufnahmen aus der ältesten Marienkirche Bayerns ab, deren Orgel Papst Benedikt XVI. am 13. September 2006 eingeweiht hat.






Tags: Die Papst-Benedikt-Orgel Päpstliche Basilika Stiftskirche
Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle Regensburg Bayern Deutschland
Mathis Orgelbau Schweiz Internationale Orgelwoche 2007

Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de