CD "à la manière de..." Werke von Ravel, Haydn, Borodin, Chabrier, Couperin, Gounod

Anne Riegler, Klavier

 

à la manière de ... Ravel - Anne Riegler, Klavier


Was haben eine Opern-Arie von Gounod und eine Serenade von Borodin gemeinsam? Beide dienten Maurice Ravel als Vorlage für zwei kurze Klavierstücke: Komponisten-Porträts.
Anne Riegler gelingt mit ihrer Debut-CD eine Sichtweise auf die Musik Ravels, die in ihrer Art einmalig ist. Alle Klavierwerke, in denen Ravel namentlich Bezug auf andere Komponisten nimmt, werden Originalkompositionen der porträtierten Komponisten gegenübergestellt. Eine außergewöhnliche Reise durch alle Epochen der Musikgeschichte von Couperin bis Ravel.

"À la manière de..." bedeutet "in der Art und Weise von". Das Programm der CD ermöglicht eine Sichtweise auf die Musik Ravels, die in dieser Art einmalig ist. Alle Klavierwerke, in denen er namentlich Bezug auf andere Komponisten nimmt, werden Originalkompositionen der portrötierten Komponisten gegenübergestellt. In "À la manière de Borodine" imitiert Ravel den Stil von Borodin, "À la manière de Chabrier" ist die Vorstellung Ravels, wie Chabrier eine Arie von Gounod paraphrasiert hätte. Das Stück "Menuet sur le nom d'Haydn" verarbeitet ein musikalisches Motiv aus den Buchstaben von Haydns Namen. Um die entsprechenden Töne zu erhalten, zählte Ravel das Alphabet an den weiߟen Klaviertasten ab. Der Zyklus "Le tombeau de Couperin" verwendet Formen einer barocken Suite. Francois Couperin wird im Titel stellvertretend für viele barocke Komponisten genannt, die Ravel sehr schätzte.

Die Pianistin Anne Riegler begann mit fünf Jahren mit dem Klavierspielen. Sie studierte zunächst in Würzburg/Deutschland (Silke-Thora Matthies), dann am Konservatorium in Sankt Petersburg/Russland (Nina Seregina) und wurde schließlich für den Master vom gefragten Pianisten Jerome Rose an die Mannes School nach New York City/USA eingeladen. Neben dem Studium hat sie dort bereits ihren ersten Lehrauftrag für Klavier an der Universität erhalten. Anne Riegler ist Gewinnerin mehrerer Wettbewerbe und Stipendien, darunter der 1. Preis des "European Music Competition" in Moncalieri/Italien, der Steinway Förderpreis in Frankfurt/Deutschland, und ein MacKenzie Scholarship beim International Keyboard Festival in New York/USA. Viele Stiftungen förderten die Pianistin, darunter der Deutsche Akademische Austauschdienst und die Norbert Janssen Stiftung. Anne Riegler konzertiert solistisch und mit Orchestern in Europa, Russland und den USA. Es ist ihr wichtig, mit den Zuhörern in Kontakt zu sein. Sie moderiert ihre Konzerte und schreibt regelmäßig über das Klavierspielen und das Leben als Musikerin.


Kostenlose Hörbeispiele dieses neuen CD-Albums!


KRITIKEN UND INTERNATIONALE PRESSESTIMMEN:

Radio "mdr KULTUR" - Empfehlungen - Neue Alben: CD-Besprechung und Empfehlung!
»Nicht selten haben Debüt-CDs einen besonderen Reiz. Weil hier Wagnisse stattfinden - jenseits von Marketing und kommerziellem Erfolg. Das erlebt man auch beim Debüt der Pianistin Anne Riegler. Es ist ein origineller Ansatz, jene Klaviermusik von Maurice Ravel vorzustellen, bei der es direkte Bezüge zu anderen Komponisten gibt und diese dann auch gegenüberzustellen. Wenn Ravel bspw. schreibt "Menuet sur le nom d‘Haydn", dann erklingt zunächst Haydn und anschließend Ravel. [...]
In Rieglers Spiel klingt jede Menge Leidenschaft und Gestaltungsvermögen. Es ist schwer, für die unterschiedlichen Epochen das entsprechende Ausdrucksmittel zu finden, der jungen Musikerin gelingt das ausgezeichnet. Riegler überrascht bei Couperin und Haydn mit einer klaren Artikulation. Bei Gounod, Borodin und Ravel findet sie eine subtile Ausleuchtung von Nuancen. Ein gelungenes Debüt.
«
mdr KULTUR, Deutschland (Sendung vom 20.03.2017)

Portal "klassik.com" - CD-Besprechung - Starkes Debut!
»Anne Rieglers Debüt-Album überzeugt sowohl durch das programmatische Konzept als auch durch gelungene Interpretationen. [...]
Zusammen mit einem selbstgestalteten Cover und einem informativen, persönlich kommentierten Booklet gelingt Anne Riegler mit vorliegender Einspielung ein absolut empfehlenswertes Debüt.
«
Repertoirewert: 5 Sterne ✩✩✩✩✩ = Überragend!
klassik.com, Deutschland, Thomas Gehrig (online, 01.06.2017)

CD-Kritik & Tipp!
quadrevisie.nl, Niederlande / BeNeLux (online 06/2017)




CD-Programm / Trackliste:

01-03 Joseph Haydn (1732 – 1809)
Sonata in D Hob. XVI, 24

04 Maurice Ravel (1875 – 1937)
Menuet sur le nom d‘Haydn

05 Emmanuel Chabrier (1841 – 1894)
Idylle from "Pièces Pittoresques"

06 Charles Gounod (1818 – 1893)
Faites-lui mes aveux from Opera "Faust" *

07 Maurice Ravel
À la manière de... Chabrier

08 Alexander Borodin (1833 – 1887) Scherzo
09 Serenade from "Petite Suite"

10 Maurice Ravel À la manière de... Borodine

11 François Couperin (1668 – 1733) Tic-Toc-Choc

12-17 Maurice Ravel Le tombeau de Couperin

Anne Riegler, Klavier
Julia Sauer, Sopran * (Track 06)


Album-Erstveröffentlichung!

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 59min 40sec | Booklet-Text: DE, EN, FR, JP
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Classics" | VÖ: ab 03/2017 ff.
» Bestell-Nr.: TXA17087 | GTIN (EAN): 4250702800873
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Weitere Informationen und Konzerttermine der Künstlerin:
www.anneriegler.com




Tags: Keywords Anne Riegler Ravel Piano 4250702800873 TXA17087 TYXart Labelcode LC28001

Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de