CD "B3 – Bach Brahms Beethoven" Werke für Klavier solo

Alexei Kornienko, Klavier

 

B3 - Bach Brahms Beethoven - Alexei Kornienko, Klavier


"B3" – Klavierwerke von Bach, Brahms und Beethoven, gespielt auf einem Fazioli-Flügel

"Es hört doch jeder nur, was er versteht" – Johann Wolfgang von Goethe
Im Zentrum unserer vorliegenden Aufnahme steht die "romantische" Wahrnehmung – streng genommen kann nur Brahms zu dieser Epoche gezählt werden – gemeint ist damit aber vielmehr die Interpretation von sehr persönlichen und intimen Werken auch von Bach und Beethoven, da diese nicht authentisch, sondern im weitersten Sinne romantisch ist und die sogenannte Authentizität bei Interpretation in meinen Augen generell nicht vorhanden ist.
Schon in jungen Jahren habe ich einen besonderen Bezug zu Brahms aufgebaut, viele seiner Werke gespielt und aufgeführt und in diesem Zusammenhang war es sehr interessant für mich einen eigenen Zyklus zu erstellen. Zwar sind die Intermezzi aus verschiedenen Zeiten aus Brahms‘ Leben und somit auch aus verschiedenen emotionalen Phasen desselben, aber in meinem Gefühlsempfinden harmonieren sie ideal sowohl miteinander, als auch im Gesamtprogramm und bilden somit den Kern der Idee für diese CD.
Konkret die Partita Nr. 6 von Bach hat eine sehr persönliche Note, so wie sie in meinem Ohr klingt, natürlich ist die Form eine andere, doch selbst die Fuga klingt nicht so streng wie man es etwa sonst gewohnt ist, sondern führt eben zum romantischen Einfühlungsvermögen. Stilistisch unterscheidet sich das Werk also von der Romantik, aber im Geiste ist es sehr ähnlich.
Dasselbe gilt für Beethovens Sonate – der erste Satz ist ein klassisches Allegro, der zweite eigentlich fast eine Arie, wofür der Komponist ja so geschätzt und bekannt ist. Lyrische Melodien dominieren das ganze Werk und er tritt hier sozusagen schon als Verwandter der Intermezzi auf.
Jedes Programm hat ein Herzstück und dieses ist ja im Grunde genommen ein Konzertprogramm und keine klassische CD-Produktion. Ich möchte also ihnen, verehrte Zuhörer, nahelegen, aktiv auf den programmatischen Inhalt und besonders auf die Seele der Musik einzugehen.
Alexei Kornienko

... ein exzellenter Musiker mit bedingungsloser Texttreue und Mut zur Interpretation ... Dieser scheinbare Widerspruch kommt dem Pianisten und Dirigenten Alexei Kornienko immer wieder zugute.
Der gebürtige Moskauer erhielt schon mit fünf Jahren seinen ersten Musikunterricht, studierte am Tschaikowsky-Konservatorium Moskau (Prof. Yakov Zak) und war Preisträger beim Internationalen Rachmaninow-Klavierwettbewerb in Moskau. Alexei Kornienko teilt seine Karriere zwischen Klavier und Dirigentenpult.
Kornienko gilt als außergewöhnlich dynamischer Interpret der Werke Beethovens und Brahms, aber auch der Moderne. Künstlerische Herausforderungen meistert er mit Bravour, weshalb er ein – für Uraufführungen komplexer Partituren – weithin gefragter Ansprechpartner ist. Er arbeitete mit vielen renommierten Orchestern, wie zum Beispiel dem Royal Philharmonic Orchestra London; mit dem Moscow Radio and TV Symphony Orchestra erntete er bei einer USA-Tournee ethusiastische Kritiken. Er war Mitbegründer des Gustav Mahler Ensembles, und Chefdirigent des Sofia Philharmonic Orchestra. In gleicher Funktion ist er bei der Internationalen Donauphilharmonie seit 2012 tätig.
Seit dem Jahr 2002 ist er Künstlerischer Leiter des "Wörthersee Classics Festival".

(Textauszüge aus dem CD-Booklet)



Kostenlose Hörbeispiele dieses neuen CD-Albums!


CD-Besprechung und Tipp!
Music Voice, Italien/international (online 12/2018)



CD-Programm /Trackliste:

B3 – Bach Brahms Beethoven

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Partita Nr. 6 in e-Moll BWV 830 / Partita No. 6, E minor, BWV 830
Toccata
Allemanda
Corrente
Air
Sarabande
Tempo di Gavotta
Gigue

Johannes Brahms (1833–1897)
Intermezzo in h-Moll op. 119/1 / Intermezzo in B minor, Op. 119/1
Intermezzo in E-Dur op. 116/4 / Intermezzo in E Major, Op. 116/4
Intermezzo in a-Moll op. 76/7 / Intermezzo in A minor, Op. 76/7
Intermezzo in A-Dur op. 118/2 / Intermezzo in A Major, Op. 118/2

Ludwig van Beethoven (1770–1825)
Sonate Nr. 8 in c-Moll op. 13 "Pathétique" / Sonata No. 8, C minor, Op. 13 "Pathétique"
Grave – Allegro di molto e con brio
Adagio cantabile
Rondo: Allegro



Tags: B3 Bach Brahms Beethoven Kornienko TXA18118 LC28001

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 69min 10sec | Booklet-Text: DE, EN, FR, JP
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Modern Classics" | VÖ: ab 11/2018
» Bestell-Nr.: TXA18118 | GTIN (EAN): 4250702801184 | © 2018
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Weitere Informationen und Konzerttermine:
www.alexei-kornienko.com

Weitere CDs mit Alexei Kornienko:
"Violin Concertos XXI" (Vol. 1)
"es kommen härtere Tage - Bachmann - Kaufmann"
"Schönberg - Adorno - Strawinsky"
"Hatikva_Fukushima"

Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de | Impressum | Datenschutzerklärung